Folien, Kunststoffe

Kunststoffe sind Materialien, die in dieser Form in der Natur nicht vorkommen. Sie bestehen aus Makromolekülen, die i.d.R. durch Polymerisation künstlich erzeugt wurden. Im Gegensatz zu Papieren sind Kunststoffe i.d.R. schlechter benetzbar, was zu Haftungsproblemen im Druck führen kann. Mit Vorbehandlungsmethoden lässt sich die Haftung von Druckfarben verbessern. Folien und Kunststoffe als Bedruckstoff können sein: Verpackungsmaterialien, Behälter, Automobilteile, Haushaltsgegenstände, Selbstklebeetiketten u.v.a.m.

Gedruckte Ni/MH Batterien

Druck mehrerer Schichten. Stromableiter, Elektrode (Anode), Separator/Elektrolyt,Elektrode (Kathode), Stromableiter. Gekapselt zwischen zwei miteinander verklebten Folien.

Warum Siebdruck

Partikeldurchmesser

Branche: Elektronik, Energietechnik

Gewebefeinheit: grob

Rahmen: Aluminium (Gewebe angeklebt)

Direkt oder Transfer : direkt auf Bedruckstoff

Bedruckstoff: Folien, Kunststoffe

verdrucktes Material "Verdruckstoff":

Nachbehandlung: Wärmebehandlung für Stromableiter (Carbon Black) notwendig.

Gedruckte Ni/MH Batterien
Gedruckte Ni/MH Batterien
Druck mehrerer Schichten. Stromableiter, Elektrode (Anode), Separator/Elektrolyt,Elektrode...